Ode an die Füße

Erschienen am 6. Oktober 2013 in Allgemein

Stephan

 

03. – 06.10.2013

Wie in jedem Jahr am Tag der deutschen Einheit fand auch in diesem Jahr der Ironscout statt. Der Ironscout lehnt sich an den legendären Ironman an und versteht sich als eine Art Langstreckenlauf mit gleichzeitiger Absolvierung von Stafettenposten. Für die Ausführung der Postenaufgaben werden Punkte vergeben und am Ende wird anhand dieser Punkte der Sieger der verschiedenen Läuferteams geehrt. Die Teams werden nach gelösten Aufgaben, pfadfinderischen Auftreten und Verhalten, sowie nach ihrem Durchhaltevermögen bewertet. Die Teams selbst durften die Stationen ebenfalls bewerten.

Der Austragungsort wechselt in jedem Jahr und wandert so im Laufe der Zeit durch die gesamte Republik. Dieses Jahr waren wir Gast in Bonn. Außerdem gab es eine Kooperation mit unserem Nachbarstamm Amelungen, sodass wir eine gemischte Gruppe aus Leitern und Rovern beider Stämme an den Start schickten.

Es folgten 22 Stunden Fußmarsch bei widrigen Wetterbedingungen und das absolvieren der Aufgaben an den einzelnen Stationen.

Am Ende erreichte unser Team den 73. Platz. Insgesamt hatten wir sehr viel Spaß und werden auch im nächsten Jahr wieder antreten.

Von Stephan Becker

Bilder sind in der Galerie zu finden.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.