Stammeslager Westernohe 2010

Erschienen am 25. Mai 2010 in Allgemein

Stephan

 

21.-24.05.2010

Da das letzte Stammeslager im Bundeszentrum Westernohe großen Zuspruch bei allen fand, haben wir es uns einfach gemacht und fuhren auch in diesem Jahr über Pfingsten in den Westerwald.

Pfingsten in Westernohe ist für Neulinge und alte Hasen bei den Pfadfindern immer etwas Besonderes. Nur hier kann man an einem Wochenende knapp 3000 Pfadfinder treffen. Die Atmosphäre ist immer ein wenig wie in einer riesen großen Familie. In jedem Zelt ist man herzlich willkommen, wird verstanden und fühlt sich ein wenig Zuhause.

Sicherlich ein Highlight war der Stufenwechsel mit dem damit verbundenen Aufgabenspiel. So mussten die neuen Wölflinge beim Parkourlauf gegen die neuen Jungpfadfinder antreten.

Die Pfadfinder spielten gegen die Rover ein Spiel, bei dem eine Wasserbombe von A nach B gebracht werden muss. Einziger Haken: Niemand darf die Wasserbombe anfassen. Um die Gruppen noch etwas zu motivieren durften die WÖs von außen mit Wasserbomben das Spiel ein wenig beschleunigen.

Am Sonntag folgte dann schon ein fast klischeehaftes Pfadfinderspiel: Schnitzeljagd ringsum das Bundeszentrum und die angrenzenden Wälder.

Natürlich gab es auch das übliche Rahmenprogramm: gemeinsamer Pfingstgottesdienst, Konzert, Campfire-Abend und vieles mehr.
All das erlebten wir bei wunderschönem Sommerwetter.

2011 folgt dann mal wieder eine Abwechslung.

Zur Bildergalerie

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.